Home arrow AGB
28.09.2020
logo  
 /
AGB Drucken
Beitragsinhalt
AGB
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 8
Seite 9

Zahlungsbedingungen: Rechnungen sind, soweit nichts anderes vereinbart ist, bei Erhalt zahlbar. Wir sind berechtigt nur gegen Vorauskasse zu liefern. Falls auf der Rechnung für den Abnehmer günstigere Zahlungsbedingen vermerkt sind, gelten diese. Bei Sonderaufträgen sind 40 % des zu erwartenden Rechnungsbetrages bei Vorlage des Musters bzw. der Korrektur fällig. Sondervereinbarungen bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung vor Auftragserteilung. Zur Annahme von Zahlungen sind unsere Vertreter nicht berechtigt. Die Annahme von Schecks oder Wechseln bleibt vorbehalten, bei Hereingabe von Wechseln gehen Diskont, Wechselsteuer und Spesen zu Lasten des Abnehmers. Zahlungen des Abnehmers auf offenstehende Rechnungen werden auch gegen eine entgegenstehende Bestimmung des Zahlenden nach §§336 Abs.2, 367 Abs. 1 BGB angerechnet; einer Mitteilung von der MHP GmbH bedarf es nicht. Eine Aufrechnung gegen bestrittene Gegenforderungen ist unzulässig, ein Zurückbehaltungsrecht kann in diesem Falle nicht geltend gemacht werden. Eine rechtskräftig festgestellte Forderung gilt als unumstritten.